Gymtime Ratgeber

Tipps & Tricks für mehr Fitnessmotivation

24. Oktober 2017

Viele Menschen tun sich ja, ich kenne das selbst auch, schwer damit aufzuraffen und überhaupt mit Fitness zu beginnen. In diesem Beitrag möchte ich daher ein paar Tipps & Tricks beschreiben die vielleicht dem einen oder anderen helfen können den inneren Schweinehund, zumindest partiell, zu besiegen.

Jeder kennt es: Da steht man vor dem Spiegel und denkt sich, ok, ich muss dringend etwas tun. Hochmotiviert wird dann darüber nachgedacht sofort am nächsten Tag eine Mitgliedschaft in einem Studio abzuschließen, die Ernährung umzustellen und überhaupt, eigentlich muss man alles anders machen, es wird ja immerhin höchste Zeit.

So oder anders habe ich das schon mehrfach erlebt. Hochmotiviert am Anfang, aber nach kurzer Zeit ist die Luft bereits raus und man ärgert sich über die mit extra langer Laufzeit abgeschlossene Fit-Mitgliedschaft die nun monatlich zuschlägt und im Grunde ungenutzt ist oder bleibt.

Menschlich sicherlich irgendwo verständlich. Aber was kann man nun also tun um auch wirklich am Ball zu bleiben um sich eben genau den anfänglichen Elan zumindest in soweit zu erhalten das es doch zu einer Regelmässigkeit kommt und man sich nicht erneut im alten Muster wiederfindet?

1. Zusammen macht es mehr Spaß

Am besten startet man zusammen mit einem Freund/Bekannten. Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß, vielleicht ist ja auch jemand verfügbar der bereits regelmässig ins Studio geht, euch anleiten kann und aufzeigt was ggfs. für euch sinnvoll ist.

2. Erwartungshaltung runterschrauben

Fitness & Körpertraining ist nichts wo man von heute auf morgen direkt Erfolge sieht. Das muss euch einfach klar sein. Auch wenn sich Anfangs zügig Erfolge in Form von Kraft einstellen werden, eure Form selbst ändert sich (erstmal) nicht großartig, hier gilt das Sprichwort: Was lange währt…
Weniger ist am Anfang übrigens mehr, ihr solltet es nicht übertreiben. Teilt euch eure Übungen auf, lasst euch ggfs. beraten und erstellt euch einen Plan der euch gefällt und verzichtet zu Beginn darauf Übungen zu machen die auf euch demotivierend wirken bzw. euch nicht wirklich gut gefallen. Dort kann man später immer noch ansetzen.

3. Feste Termin einplanen

Vielleicht setzt du dir einfach ein paar Termine im Kalender an denen du definitiv Sport machen möchtest. Geplant erhöht es die Vorfreude, du kannst dir Gedanken machen was und wie lange du welche Übungen durchführen möchtest und kannst dich so schon mental entsprechend vorbereiten.
Ich halte diesen Punkt für sehr wichtig – spontane Trainings sind, gerade am Anfang, sicher nicht hilfreich für die Motivation und werden sicher das eine oder andere Mal „ausfallen“ (irgendwas ist ja schließlich immer…), also sollte man sich hier schon ein Stück weit „zwingen“ einen festen Plan zu machen und ein paar Abende in der Woche dafür exklusiv zu reservieren.

4. Mit Musik geht alles besser

Vielleicht macht es dir allein mehr Spaß. Oder du möchtest Anfangs lieber erstmal für dich selbst austesten ob und wie es dir grundsätzlich gefällt. Dann tu es mit Musik. Erstelle dir dafür vielleicht eine eigene Playlist. Oder höre vielleicht auch ein Hörbuch. „Ablenken“ wird es dich in jedem Fall.

5. Abwechslung ist wichtig

Du solltest darauf verzichten zu strikt nach Plan, sofern vorhanden, vorzugehen. Sicher ist Regelmässigkeit und Konstanz wichtig, aber vielleicht findest auch andere Übungen die dir gefallen, diese solltest du zwischendurch immer mal wieder mit einschieben und einfach mal ausprobieren.

6. Das richtige Equipment

Ggfs. stattest du dich im Zuge deiner neuen Trainingsambitionen auch einfach mal neu aus. Kaufst dir ein paar schöne Sportklamotten in denen du dich wohl fühlst anstatt im „Schlabberlook“ loszuziehen. Du wirst merken, auch das kann einen Teil dazu beitragen das du motivierter an die Sache herangehst.

Mit diesen Tipps solltest du, zumindest am Anfang, schon einmal ganz gut über die Runden kommen. Aber ggfs. stellt sich dein Schweinehund auch erst nach einiger Zeit ein, Marvins Fitnessblog hat hierzu ein paar Tricks und Kniffe parat die dir dann vielleicht weiterhelfen können.

Oder trainierst du bereits länger und hast andere Tricks auf Lager um dich (und andere) zu motivieren? Schreibe es gern in die Kommentare.

Bildquelle

Empfohlene Beiträge

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE